TSG Bernsdorf e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home

TSG Bernsdorf e.V.

Kein Heimglück gegen Knappenrode

E-Mail Drucken PDF

TSG Bernsdorf - SV Glückauf Knappenrode 0 : 2 (0 : 0)

Wenn man keine Tore schießt, kann man auch nicht gewinnen. Das Schicksal ereilte an diesem Spieltag die TSG Bernsdorf. Über die gesamte Spielzeit hinweg war man das überlegenere Team. In Hälfte eins traf man u.a. zwei Mal die Latte und man hatte noch andere 100% Tormöglichkeiten. Keine wurde genutzt. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Spiel. Die TSG erarbeitete sich Chance um Chance. Aber durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft musste man das 0:1 in der 50. Minute hinnehmen. Mit der gefühlten ersten Möglichkeit der Glückauf-Elf macht Matthias Prox seinen Treffer per Kopf. Auch nach dem Treffer steckte die TSG nicht auf. Knappenrode stand tief und versuchte zu Kontern. Als in Folgezeit die Blau-Gelben keinen Treffer erzielen konnten warf die TSG in der Schlussphase alles nach Vorn. Das mutige Offensivspiel der TSG bestrafte Marco Preibsch nach einem Konter. Er konnte fast ohne Gegenwehr zum 0:2 Endstand einschieben.

0:1 50' Matthias Prox
0:2 85' Marco Preibsch

Keine Punkte gegen Laubusch II

E-Mail Drucken PDF

SV Laubusch II - TSG Bernsdorf II 3 : 1 (3 : 1)

In einem schwachen Kreisklassespiel traf man auf den Tabellenletzten aus Bernsdorf. Die Höhepunkte der Begegnung haben alle in der ersten Halbzeit stattgefunden, wo auch die 4 Treffer fielen. Laubusch hätte hier auch noch einige Treffer mehr erzielen können. In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel immer mehr ab und es gab kaum noch Torchancen, so dass es für einen gerechten Sieg der SVL-Reserve langte. Den Treffer für die TSG erzielte Thomas Schlacht.

TSG Reserve unterliegt Liga-Neuling

E-Mail Drucken PDF

TSG Bernsdorf II - SV Budissa 08 Kleinbautzen 2 : 4 (1 : 4)

An diesem Tag, kam es zum Duell, Letzter gegen Vorletzter. Dabei kam Kleinbautzen besser ins Spiel und Bernsdorf verteidigte gut. Aber innerhalb von fünf Minuten, schoß Kleinbautzen 3 Tore und führten somit in der 25 Minute 0:3. Doch wenig später zeigte Ronny Panthel sein können und vollendete aus 25 Metern zum 1:3. Jetzt kam Bernsdorf besser ins Spiel. Durch eine Unachtsamkeit der Bernsdorfermannschaft kurz vor der Halbzeit, eröhte Kleinbautzen auf 1:4. Dies war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit war ein anderes Bild zu sehen, jetzt spielte nur noch Bernsdorf und diese kammen promt in der 48. Minute zum 2:4. Bernsdorf blieb nun spielbestimmend und erarbeitete sich einige gute Chancen, welche aber nicht genutzt wurden. Kleinbautzen war nur noch durch 2 bis 3 Konter gefährlich, aber auch sie nutzten ihre Chancen nicht. Damit blieb es bis zum Ende beim 2:4. Dieses Spiel hätten die Bernsdorfer, aufgrund der spielerischen Leistung in Halbzeit 2, nicht verlieren müssen und hätten auf jeden Fall einen Punkt verdient gehabt.

TSG seit einem Jahr ungeschlagen!

E-Mail Drucken PDF

TSG Bernsdorf - SG RW Burgneudorf 5 : 2 (3 : 1)

Mit einem Sieg gegen RW Burgneudorf konnte die TSG die Serie von zuletzt drei Unentschieden in Folge unterbrechen. Durch den klaren 5:2 Erfolg auf heimischem Rasen bleiben die Bernsdorfer weiter ungeschlagen. Die Gäste aus Burgneudorf warten weiter auf den ersten Punkt. Die Blau-Gelben dominierten das Spielgeschehen von der ersten Minute an. Schon in der achten Spielminute konnte Tor-Garant Christoph Biallas das 1:0 erzielen. Die Gäste wirkten nach dem Führungstreffer der TSG zwar nicht geschockt, konnten aber auch keine offensiven Akzente setzten. Thomas Schlacht erhöhte mit seinem ersten Saisontreffer zum 2:0 (25.).

Weiterlesen...

Duell der blau-gelben Altherren endet unentschieden

E-Mail Drucken PDF

Am Freitag den 10.09. reisten die Alten Herren zu einem Freundschaftsspiel nach Hosena. In den Reihen der Gastgeber kickt auch Männercoach Lutz Schmaler, der diesen Vergleich initierte.
Vor der Partie erhielten die TSG-Oldies ihren neuen Satz Regenjacken. Auf dem Platz entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Gastgeber einen klaren Chancenvorteil zu verzeichnen hatten. Bernsdorf ging durch einen Treffer von Michael Rullmann nach gut 15 Minuten in Führung, das zwischenzeitliche 2:1 konnte Sandro Zettl per Kopf erzielen (65.).

Für die TSG kamen zum Einsatz: Amelung - Hustan, Kühn, Schnabel, Starke, Tenschert, Nitsche, Edlich, Rullmann, Maitschke, Thiele, Zettl, Schuster, Scharte

Seite 10 von 13