TSG Bernsdorf e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home

TSG Bernsdorf e.V.

Glücklicher Auswärtssieg!

E-Mail Drucken PDF

SG RW Burgneudorf - TSG Bernsdorf 1 : 3 (0 : 0)

Von Beginn an entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, wobei die Spielanlage der Gäste aus Bernsdorf reifer wirkte. Burgneudorf stand in der Verteidigung jedoch gut und ließ keine größere Möglichkeit der Berndorfer in der ersten Hälfte zu. Auf der anderen Seite boten sich Möglichkeiten zur Führung, als die Bernsdorfer Hintermannschaft zwei Mal etwas nachlässig agierte. Aber auch Burgneudorf sollte in der ersten Hälfte kein Treffer gelingen.
Nach Wiederanpfiff änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Bernsdorf bemühte sich zwar das Spielgeschehen zu bestimmen, tat sich jedoch schwer im Aufbauspiel. Erst ein unnötiger Ballverlust auf Höhe der Mittellinie verhalf den Gästen zur Führung. Sascha Fietzek zog in die Mitte und stand plötzlich frei vor dem Burgneudorfer Gehäuse. Sein Flachschuss landete im unteren Eck zur umjubelten TSG-Führung. Burgneudorf wurde nun aktiver und wollte den Spielstand egalisieren. Doch Chance um Chance wurde teils fahrlässig vergeben. Erst nach einer Ecke gelang durch Patrick Grimm der verdiente Ausgleich. Jedoch konnte Bernsdorf nur kurze Zeit später durch einen direkt verwandelten Freistoß von Thomas Schlacht erneut in Führung gehen. Burgneudorf drängte weiter auf das Gästetor. Jedoch sollte der Ausgleich nicht mehr gelingen. Die größte Möglichkeit vergab ein aufgerückter Burgneudorfer Verteidiger, der das leere Tor überhastet verfehlte. Jener Verteidiger war es auch der den Elfmeter verursachte. Thomas Schlacht traf im zweiten Versuch nachdem der Burgneudorfer Keeper seinen ersten Versuch abwehren konnte zum 1:3 Endstand.

Für Bernsdorf spielten: Sven Starke, Falk Seifert, Sascha Fietzek, Thomas Handrick, Rico Nowak (75. Kevin Schwabe), Stefan Götzel, Georg Biallas, Lars Seifert, Frank Höhne, Thomas Schlacht, Peter Mühle

Erster Sieg im vierten Anlauf

E-Mail Drucken PDF
TSG Bernsdorf - DJK BW Wittichenau 4 : 1 (2 : 0)

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen im Jahr 2011 kann die TSG die ersten drei Punkte einstreichen. Bernsdorf blieb die komplette Spielzeit die überlegenere Mannschaft gegen schwache Gäste aus Wittichenau. In den Anfangsminuten der Partie konnte die TSG die Weichen schnell auf Sieg stellen. Schon in der elften Spielminute nutze Christoph Biallas seine Chance nach einem Eckball und verwandelte per Kopf zum 1:0. Kurze Zeit später konnte die TSG auf 2:0 erhöhen. Erneut fiel das Tor nach einem Eckball. Georg Biallas wurde im Strafraum angespielt und konnte aus kurzer Distanz verwerten (28. Min.). Nach dem 2:0 wollte die TSG unbedingt noch die Vorentscheidung vor der Pause erzielen, aber ein weiteres Tor gegen harmlose Wittichenauer fiel nicht.
Weiterlesen...

Bernsdorfer verlieren in letzter Minute

E-Mail Drucken PDF

LSV Bluno - TSG Bernsdorf 2 : 1 (1 : 0)

Der LSV Bluno gewinnt sein zweites Heimspiel der Rückrunde verdient gegen die TSG Bernsdorf mit 2:1. In den ersten Minuten zeigte sich das Spiel zwischen beiden Mannschaften ausgeglichen, wobei Bluno die besseren Tormöglichkeiten hatte. Das Ganze war für den Gastgeber umso erfreulicher, musste man doch auf einigen Positionen personelle Ausfälle kompensieren. Nach 10 Minuten hatte der Kapitän des LSV Bluno Björn Stramke erstmals eine sehr gute Gelegenheit, als er am zweiten Pfosten nur knapp den Ball verfehlte. Nur wenige Minuten später hätte er sogar aus nicht ganz einfacher Position ein weiteres Tor erzielen können. Doch so blieb das Spiel weiter offen und Bernsdorf kam ebenfalls zu guten Tormöglichkeiten, bei denen die Blunoer Defensive ein um das andere Mal gefordert waren. In der 35. Spielminute gelang dann aber dem zweikampfstarken Björn Stramke nach einer gut vom links getretenen Ecke das 1:0 für den LSV Bluno. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Pause.

Weiterlesen...

TSG schafft Sensation nicht

E-Mail Drucken PDF

FSV Lauta - TSG Bernsdorf 4 : 0 (2 : 0)

Der FSV Lauta begann das Spiel äußerst konzentriert und konnte sich bereits in der Anfangsphase eine Reihe guter Tormöglichkeiten erarbeiten. In der 16. Minute zog Andy Buchold aus etwa 17 Metern ab, Sven Starke im Bernsdorfer Tor reagiert hervorragend. Eine Minute später war dann Christopher Scharff nach einem Abwehrfehler zur Stelle und erzielte von der Strafraumgrenze das längst fällige 1:0 (17. Minute). Mitte der ersten Spielhälfte verflachte das Spiel etwas. Keine Mannschaft konnte entscheidende Akzente setzen. In der 28. Minute erreichte ein Freistoß von der rechten Strafraumgrenze Christopher Scharff, der erneut zum 2:0 traf. Danach weitere gute Chancen für den FSV Lauta, die aber nicht genutzt wurden.

Weiterlesen...

TSG gibt Sieg aus der Hand

E-Mail Drucken PDF

TSG Bernsdorf - FSV Steinitz 1956 2 : 2 (0 : 0)

Im ersten Spiel nach der langen Winterpause, hatte die TSG die erste Elf vom FSV Steinitz zu Gast. Bei bestem Fußballwetter wollte die TSG, wie auch schon im Hinspiel, drei Punkte einfahren.
Die erste Halbzeit wurde von der TSG überlegen geführt. Es fehlte nur die nötige Präzision, um in Führung zu gehen. Die Steinitzer standen tief und versuchten ihr Konterspiel aufzuziehen, dabei kamen auch sie zweimal gefährlich vor das Bernsdorfer Tor. Aber auch ihnen fehlte das letzte Quäntchen Glück, um ein Tor erzielen zu können. So blieb es beim 0:0-Unentschieden zur Pause.
Im zweiten Spielabschnitt konnte dann schnell das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0 für die Gastgeber erzielt werden. Nach einem schnellen Konter über Christoph Biallas und Peter Mühle wurde der Ball quer auf Frank Höhne gepielt. Aus kurzer Distanz konnte er in der 53. Spielminute zur Führung einschieben. Die TSG war nun die spielbestimmende Mannschaft. Nur kurzer Zeit später setzte Sascha Fietzek Christoph Biallas blendend in Szene. So erhielt er über die linke Angriffsseite der TSG den Ball im gegnerischen Strafraum und konnte fast ungehindert das 2:0 erzielen (65. Min.). Die Freude wehrte aber nicht lang. Durch eine Beleidigung dezimierte sich die Bernsdorfer Elf selbst und musste die letzten 20 Minuten in Unterzahl spielen. Durch den Platzverweis verlor die TSG jegliche Ordnung und Stabilität in der Defensive. Die Steinitzer Elf nutze diesen Vorteil eiskalt aus und konnte durch Sandro Jank den 2:1 Anschlusstreffer markieren (75. Min.). Dem nicht genug gelang den Gästen in der Schlussphase noch der Ausgleich. In der 82. Spielminute konnte Thomas Hippe das 2:2 erzielen.

Für Bernsdorf spielten: Sven Starke, Falk Seifert, Rico Nowak (80. Stefan Götzel), Thomas Hustan, Thomas Schlacht, Sascha Fietzek, Georg Biallas, Lars Seifert, Frank Höhne, Peter Mühle, Christoph Biallas

Seite 6 von 13