TSG Bernsdorf e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home

TSG geht in Hoyerswerda unter

E-Mail Drucken PDF

FC Lausitz Hoyerswerda - TSG Bernsdorf 4 : 0 (2 : 0)

Am ersten Spieltag in der Kreisliga Nord standen sich am 13. August die Mannshaften vom FC Lausitz Hoyerswerda und der TSG Bernsdorf gegenüber. Bei angenehmen Temperaturen sahen etwa 30 Zuschauer eine doch sehr einseitige Partie.
Von Anfang an machte der FC Lausitz Druck auf den Gegner. Folgerichtig erzielte Ronny Vorbrich in der 10. Spielminute nach herrlichem Pass von René Guroll das 1:0. Der Vorbereiter zum ersten Tor belohnte seine starke Leistung nur zwei Minuten später nach selbsterkämpften Ball zum 2:0. Leider mussten nach der ersten Druckphase der Gastgeber zwei Spieler bei der TSG Bernsdorf verletzt vom Platz. Mit den beiden Akteuren verschwand auch der Spielfluss. Die Gäste versuchten sich nun, hinten dichtgestaffelt, vor den technisch wie physisch stärkeren Kickern des FCL nach Ihren Möglichkeiten zu verteidigen. In dieser Phase verpasste man auf Seiten der Hausherren die Überlegenheit in Tore umzuwandeln. Ein verschossener Elfmeter ist nur ein Beweis dafür.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich. Bernsdorf hatte wieder einen nachrückenden Spieler mehr auf dem Feld. Vereinzelt gelang es Lars Seifert den einen oder anderen Entlastungsangriff einzuleiten. Diese Angriffe wurden jedoch durch eine ordentlich gestaffelte Abwehr der Gastgeber entschärft. Da es dem FC Lausitz auch nach dem Seitenwechsel nicht gelang das Tempo entscheidend zu erhöhen, reagierte der FC Lausitz mit einem Doppelwechsel. Beide Einwechselspieler belebten das Spiel und das nötige Tempo war wieder da. So konnte Philipp Müller in der 60. Minute, nach starkem Pass vom Kapitän Nico Tischer, zum 3:0 abschließen. Wieder zwei Minuten später war es diesmal Tony Gerchel, der mit seiner Traumflanke über 25m erneut den stark aufspielenden Philipp Müller bediente. Dieser probierte es direkt und wurde für seine klasse Schusstechnik belohnt, das 4:0 in der 62. Spielminute. Die Lausitzkicker versuchten nun den Druck aufrechtzuerhalten um weitere Tore zu erzielen. Dank gutverteidigender Bernsdorfer und einem überragendem Tormann Sven Starke blieb es beim 4:0.

Für Bernsdorf spielten: Sven Starke, Rico Nowak, Kay Kohoutek, Thomas Hustan, Thomas Handrick, Frank Höhne, Thomas Schlacht, Benjamin Kaiser, Alois Kokel, Lars Seifert, René Schlegel